Die Ausstellung „Transition“ widmet sich im Kontext der aktuellen Fluchtbewegung, den Erzählungen von gesellschaftlichen Übergängen.
Ausgehend von der Graphic Novel „In Mind“ – Räume der Erinnerung von Johanna Regger zeigen Künstlerinnen und Künstler ihre Auseinandersetzung mit Räumen, denen Flüchtende auf ihrem Weg begegnen.
Die gezeigten Comics, Zeichnungen, Malereien und Fotografien beschäftigen sich mit Orten wie Transitlagern, Containerstädten, Stränden, u.a.

Mit Arbeiten von:
Johanna Regger, Marleen Leitner & Michael Schitnig (studio ASYNCHROME), Valerie Bruckbög Saman Ahmed und Sazgar Salih, Johanna Bonsels

Foto(c)Johanna Regger

Die Ausstellung läuft bis 25. November 2016