ist ein Atelier für Künstler und Künstlerinnen mit Behinderung. Seit 1991 arbeiten Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung konsequent im künstlerischen und kulturellen Bereich. Ihre Kunst beschreitet unbeeinflusst von kunsthistorischen oder zeitgenössischen Ausdrucksformen einen eigenständigen Weg. Ihre Werke werden der Kunstrichtung „Outsider Art“ zugeordnet. Die Kunstwerkstatt veranstaltet Vernissagen, Ausstellungen, Lesungen, Workshops und Kunstprojekte.

Gedanken und Gefühle verbal und nonverbal zum Ausdruck zu bringen, ist eine wesentliche Lebensform des Menschen. Sich einzulassen in künstlerische Arbeitsprozesse bringt den Künstlern mit Behinderung Sinnhaftigkeit, ein hohes Selbstwertgefühl und Zufriedenheit. Kunst ist für sie ein Medium, um persönliche Themen eindrucksvoll und berührend darzustellen. Sie geben damit dem Betrachter Einblick in ihre individuellen Weltsichten.

Die Kunstschaffenden stellen über ihre Werke Beziehung zur Gesellschaft her. Eine positive Interaktion entsteht. Denn die Akzeptanz der Werke führt zur Akzeptanz der Menschen mit Behinderung. Sie werden trotz ihrer Einschränkungen als Persönlichkeiten des Kunstgeschehens anerkannt.Längst schon ist NAHTLOSKUNST KINDBERG vielen Kunstinteressierten in der Steiermark und österreichweit ein Begriff. Nun wird die Gruppe zum Anlass ihres 20-jährigen Bestandes, auf Einladung des Vereins culture unlimited, in der Galerie im Sozialamt gastieren.

Ausstellende KünstlerInnen: Hans Schoberer, Monika Schmiedhofer, Herta Feichtenhofer, Manfred Nagl, Martin Rausch, Gerhard Gupfinger.

Eröffnung
mit Stadträtin Mag. Dr. Martina Schröck
Datum: Mittwoch, den 16. März 2011
Uhrzeit: 18:00 h

Dauer: 17. März 2011 – 31. Mai 2011