Aktions Tag 2015

 

Do, 5. November 2015, 09:00 bis 23:00 Uh

Hören, Schauen, Flanieren, Tanzen, Diskutieren und
vieles mehr …
Einen ganzen Tag lang im Grazer Kulturleben.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei zugänglich. Die Abendveranstaltung ab 20:00 Uhr kann nur mit dem Kulturpass kostenfrei besucht werden. Wir ersuchen um Voranmeldung für alle Veranstaltungen unter +43.316.827 122 oder info@culture-unlimited.com

Aktualisierte Informationen zum Programm finden Sie auf unserer Homepage www.hakuk.st

Programm

09:00 Uhr
Kultur-Frühstück “Kick-off” des Hunger auf Kunst & Kultur-Aktionstages 2015
Ort:
MUWA – Museum der Wahrnehmung | Friedrichg. 41 | 8010 Graz

anschließend

Workshop “Sammeln und Sammlungen” Was – Warum – Wie?
und Führung durch die aktuelle Ausstellung FERDINAND PENKER sowie durch die Wahrnehmungsinstallationen.

FERDINAND PENKER hat eine monochrome Serie von 60 Bildern mit je 2 konstanten Formen geschaffen. Konzentriertes Betrachten lässt bei ähnlichen Farb-Strukturen zahlreiche Nuancen erkennen und erlaubt den Vergleich mit der Objektsammlung des Künstlers – systematisches Sammeln einer großen Anzahl eines Gegenstandes im Hinblick auf die feinen Unterschiede. Im Fokus des Workshops stehen die Fragen Wer sammelt was, warum und wie?

11:00 bis 12:00 Uhr
Oasen der Ruhe und der Ästhetik des Gries
Internationales Städteforum Graz | Stadtführung
Treffpunkt:
Welsche Kirche | Griespl. 30 | 8020 Graz

Die willkürliche Grenze, die oft zwischen der baukulturell wertvollen Altstadt am linken Ufer und der weniger bedeutsamen Murvorstadt gezogen wird, widerspricht der historischen Bedeutsamkeit der Stadtteile Gries und Lend am rechten Murufer. Viele besondere architektonische Zeichen finden sich beispielsweise entlang der Dominikanergasse – der ältesten Stadteinfahrt zur heutigen Altstadt. War das Gebiet einst von riesigen Gartenflächen geprägt, so zählt es heute zu den am dichtesten bebauten Gebieten der Stadt und trotzdem finden sich mittendrin Oasen der Ruhe und Ästhetik. Ein Stadtspaziergang zur Architektur- und Kulturgeschichte am rechten Murufer.

12:30 bis 13:30 Uhr
Das ist nicht meine Geschichte!
Rundgang durch die Ausstellung + Mikro-Workshop
Ort:
rotor | Volksgarten 6a | 8020 Graz

Die Einschätzung wie auch die Wertschätzung (zeit-)geschichtlicher Ereignisse resultiert vor allem aus den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen. Der Wechsel von Regimen kann zu einem gänzlich anderen Verständnis von Historie führen – bis hin zu einer vollständigen Neudefinition. Die Kunstwerke der Ausstellung “Das ist nicht meine Geschichte!” stehen in Opposition zu jenen Geschichtsschreibungen, die von Nationalismus, Imperialismus, Xenophobie oder Sexismus geprägt sind.

14:00 bis 15:30 Uhr
Führung durch die Kostümwerkstatt
Ort:
art + event | Bürgergasse 6 | 8010 Graz

Seit weit mehr als 100 Jahren hütet die Kostümwerkstatt von art + event | Theaterservice Graz das Wissen um die Kunst der Kostümproduktion. Erstmals gibt man nun im Rahmen einer Erlebnistour spannende Einblicke in diese einzigartige Arbeit. Die Erlebnistour durch die Kostümwerkstatt von art + event zeigt die Entstehung von Kostümen bzw. eines gesamten Kostümbildes von der Figurine bis zu den handgefertigten bühnenreifen Einzelkunstwerken. Sie werden durch die Abteilungen Damen oder Herrenschneiderei, Kunsthandwerk, Modisterei, Schuhmacherei und ein umfangreiches Stofflager geführt.

16:00 Uhr
Jörg Schlick
Kuratorenführung durch die Ausstellung
Ort:
Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien (KM–) | Burgring 2 | 8010 Graz

im Anschluss (18:00 Uhr) Diskussionsrunde zu “Jörg Schlick: Oeuvre und Erbe” mit Christine Frisinghelli, Michael Krebber, Monika Pessler und Martin Prinzhorn

Die breit und retrospektiv angelegte und raumgreifend inszenierte Retrospektive zu Jörg Schlick versucht erstmals, Stichproben aller Phasen seiner umfangreichen, auf Serialität und Kombinatorik angelegten Arbeitsweise zu bündeln. In der anschließenden Gesprächsrunde werden Einschätzungen und Neubewertungen von Jörg Schlicks facettenreichem Schaffen und Werk heute erörtert.

17:30 bis 21:30 Uhr
Türkisch – Kochworkshop
(vegetarisch!)
Ort:
Café Global, Afro-Asiatisches-Institut Graz | | Leechgasse 22 | 8010 Graz

Die türkische Küche weist unzählige Schätze auf. Vielfältige Einflüsse aus Ost und West, Asien und Afrika, das Erbe der Nomadenkultur und die Symbiose feiner osmanischer Hofküche, haben die türkische Küche geprägt. Der sanfte Umgang mit Fisch- und Fleisch und die reiche Palette vegetarischer Spezialitäten sind die Grundessenz der türkischen Küche. Die Gerichte erfüllten das Auge mit Freude und entzücken die Zunge. Referentin Sebile Karakas wird uns ihr Heimatland Türkei vorstellen und uns Einblicke in die Geheimnisse ihrer Kochkunst gewähren.
Es muss nicht immer Döner sein! Afiyet olsun!
In Kooperation mit dem Afro Asiatischen Institut.

19:00 Uhr
Weltenbummler – Neue Tiere und Pflanzen unter uns
Ausstellungseröffnung
Ort:
Universalmuseum Joanneum | Naturkundemuseum | Joanneumsviertel | Zugang Kalchberggasse | 8010 Graz
Kuratiert von: Ursula Stockinger; Co-Kurator / Fachkuratoren: Wolfgang Rabitsch und Franz Essl

Gebirge und Ozeane hinderten gebietsfremde Arten einst daran, sich in weit entfernten Gebieten auszubreiten. Der Mensch hat diese Barrieren vielfach für “biologische Invasionen” durchlässig gemacht. Sind diese neuen Arten in der heimischen Lebewelt gelungene Anpassungen der Natur an menschliches Handeln oder gilt es, sie zu “bekämpfen”? Diese Ausstellung zeigt, worauf es bei der Beantwortung dieser Frage ankommt.

20:00 Uhr
Parkbench Drive
DoPop | Konzert
Ort:
Orpheum Graz | Orpheumgasse 8 | 8020 Graz

Die vier Jungs aus der Steiermark rocken seit 2008 die Festivals und Clubs in Österreich und dem Ausland. Nach ihren erfolgreichen Tourneen mit Bands wie THE BOSS HOSS, NENA, AURA DIONE, KAISER CHIEFS uvm. beendeten sie soeben die Festivalsaison 2015, auf der sie unter anderem mit den DONOTS und JENNIFER ROSTOCK gemeinsam die Bühnen zum beben brachten. Ein Parkbench Drive Konzert ist einfach zu erklären: von Anfang bis Ende eine fette Rock-Party. Sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!
Supportacts: So far from home und Light up the town.
www.spielstaetten.at